Verbundstudium

Kooperation zwischen der Steuerberaterkammer Nürnberg und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Verbundstudium mit Abschluss „Bachelor of Arts“ (B.A.) im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften (Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre) oder mit Abschluss „Bachelor of Laws“ (LL.B.) im Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht

Die Steuerberaterkammer Nürnberg und die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg bieten seit dem Wintersemester 2011/12 das aufeinander abgestimmte Verbundstudium Steuern im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften (Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre) an. Ab dem Wintersemester 2013/14 ist das Verbundstudium Steuern auch im Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht möglich.

Im Verbundstudium Steuern erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer innerhalb von 4,5 Jahren sowohl den Berufsabschluss im Ausbildungsberuf „Steuerfachangestellte(r)“ als auch den akademischen Grad „Bachelor of Arts“ (B.A.) im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften (Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre) bzw. „Bachelor of Laws“ (LL.B.) im Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht. Diese beiden Bachelorstudiengänge werden an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät angeboten.

Vorteile des Verbundstudiums Steuern

  • Ausbildung in einem zukunftsträchtigen und attraktiven Beruf mit sehr guten Karrieremöglichkeiten
  • Verzahnung zwischen betrieblicher und universitärer Ausbildung: permanente Verzahnung von Praxis und Theorie
    • berufsbezogener theoretischer Unterricht an der Berufsschule IV in Nürnberg
    • universitäre Ausbildung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Fachbereich Wirtschafts-/Rechtswissenschaften)
    • praktische Ausbildung im ausgewählten Ausbildungsbetrieb
  • zwei Abschlüsse: Steuerfachangestellte(r) und Bachelor of Arts (B.A.) bzw. Bachelor of Laws (LL.B.), zusätzlich gemeinsames Zertifikat von der Steuerberaterkammer Nürnberg und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Verkürzung der Gesamtausbildungsdauer
  • Anerkennung von Leistungen aus der beruflichen Ausbildung auf die universitäre Ausbildung im Umfang von 25 ECTS im Studiengang Wirtschaftswissenschaften (entspricht einem Semester) bzw. 15 ECTS im Studiengang Wirtschaftsrecht
  • finanzielle Absicherung während des Studiums
  • Möglichkeit zur Weiterbildung zum Steuerberater und/oder Masterstudium